En l’absence de Minerve

minerva-b1
minerva-b2
minerva-b3
minerva-b4
minerva-b5
minerva-b1 minerva-b2 minerva-b3 minerva-b4 minerva-b5

Die Figur der Minerva, die den Theaterflügel des Potsdamer Stadtschlosses krönte, wurde schon 1932 durch eine Kopie ersetzt. So blieb ihr das Schicksal der anderen Skulpturen und des gesamten Schlosses – Bombardierung, Sprengung, Abriß – erspart.
In die Papierhüllen sind alle Verletzungen durch Krieg und Zerstörung „eingeschrieben“, aber auch jedes plastische Detail des Originals.
An Minerva, Beschützerin der Handwerker und Künstler, erinnert in der Installation nur noch ihr Helm.

En l’absence de Minerve. 2001
Büttenpapier (Abformungen)
H 250 cm, B 200 cm, T 170 cm
Ausstellung in der
Abguss-Sammlung Antiker Plastik, Berlin
Orangerie im Park Sanssouci, Potsdam
Schloß Rheinsberg
Gesamt- und Detailansicht

letztes Bild:
En l’absence de Minerve. 2001
Büttenpapier (Abformung)
H 250 cm, B 350 cm, T 200 cm
Ausstellung „Mythomania“, Galerie Kunstflügel Rangsdorf 2012